H o n i g  ist ein wertvoller Energielieferant und anerkannter Bakterienkiller. Bienenstöcke werden gerne als Medizinschrank der Natur bezeichnet. Honig ist ein unverfälschtes Naturprodukt, er gilt als wahres Wundermittel. Honig hat ca. 200 verschiedene nachweisliche Bestandteile. Bienen helfen heilen!

Unsere Vorfahren nutzten Propolis, Gelee Rojal, Pollen und Honig bei vielen Erkrankungen. Der Trend ging in unserer modernen Zeit hin zu "Gesundmachern" der Pharmaindustrie. Langsam wenden sich immer mehr Menschen wieder natürlichen Produkten zu. Honig ist ein Naturprodukt reinster Güte ohne Zusätze. 

Für ein Glas Honig muss eine Biene 2 x um die Welt fliegen. 80000 Flugkilometer im 500 Gramm Glas. Ein Honig, der die Vegetation und die Wetterlage der vergangenen Monate widerspiegelt und daher jedes Jahr anders schmecken kann. Jeder Honig ist einzigartig, die schmackhafte Vielfalt ist unerschöpflich.

 

In der Naturheilkunde vieler Kulturen spielt Honig seit jeher eine bedeutende Rolle. Ein Honigpflaster lässt zum Beispiel Wunden besser heilen. Hierzulande schätzen wir Menschen Honig in heißer Milch oder Tee als Mittel gegen Erkältungsbeschwerden. Die antibakterielle Wirkung von Honig konnten inzwischen auch verschiedene Studien nachweisen. Das Aussehen und der Geschmack des Honigs richtet sich danach, welche Pflanzen die Bienen bevorzugen. Helle Honigsorten z. B. Akazienhonig sind meist mild, dunkle Honigsorten  z. B. Waldhonig sind kräftig und herber im Geschmack.

 

Unsere Honigverabeitung erfolgt nach den Richtlinien des Deutschen Imkerbundes und der deutschen Honigverordnung.

 

Wärme schadet - den Honig nicht über 40 Grad Celsius erwärmen, sonst gehen die typischen Inhaltsstoffe, seine Mineralien und die Enzyme verloren.

 

Kühl und dunkel -lagern Sie Honig trocken, kühl und dunkel. Das Gefäß gut verschließen, denn sonst zieht es Feuchtigkeit und Gerüche an. Fest gewordener Honig wird im lauwarmen Wasserbad problemlos wieder flüssig.

 

Nicht für Babys - bis zu einem Jahr dürfen Babys keinen Honig bekommen. Ihre Darmflora ist noch nicht vollständig ausgereift. Die Bakteriensporen aus dem Honig können im Darm des Babys gefährliche Giftstoffe bilden!

 

Zum Backen - reduzieren Sie beim Backen die angegebene Flüssigkeitsmenge und beachten Sie, daß Honig intensiver süßt als Zucker.

 

Zum Verfeinern - Honig verfeinert raffiniert Salatdressings, Soßen und Dips. Er sorgt auch für eine knusprige Bratenkruste. Auch Desserts lassen sich mit Honig verfeinern.

 

Honig für unsere Schönheit

Spliss, bei splissigem Haar einfach etwas Honig mit einem Ei verrühren und etwas Ölivenöl beimischen. Gemisch in die Haarspitzen einmassieren und 15 Minuten einwirken lassen.

 
spröde Nägel, bei spröden und rissigen Nägeln eine halbe Tasse Honig, eine halbe Tasse Zitronensaft vermischen und einen Schuss Olivenöl hinzufügen. Die Finger für 5 Minuten darin baden.

 

Lippenherpes, den Herpes viermal täglich dünn mit Honig eincremen. Wirkt wunderbar!

 
Geschwollene Augen, Wattepads mit einer Tinktur aus Honig, schwarzem Tee und etwas Buttermilch tränken und auf die Augen legen.


Trockene Haut, Honig mit Möhrensaft, Eigelb und Ölivenöl verrühren. Die entstandene Maske ca. 7 Minuten einwirken lassen.

 

Honig bei Hauterkrankungen

Eine Mischung aus Honig, Olivenöl und Bienenwachs im Verhältnis 1:1:1 wurde in Studien mit verschiedenen Hauterkrankungen gestetet. Die Symptome der Hauterkrankungen gingen sichtbar zurück, Kortisongaben konnten reduziert werden.

 

Honig enthält ungefähr 200 Substanzen und folgende Inhaltsstoffe:

  • Kohlenhydrate
  • Fruchtzucker (Fructose) - 40 %
  • Traubenzucker (Glucose) - 30 % und
  • Vielfachzucker - 10%
  • Wasser - ca. 16 - 17 %
  • Beistoffe - 3 %
  • Enzyme
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • Säuren
  • Proteine
  • Aromastoffe

Die genannten Erläuterungen sind keine Heilversprechen, noch wissenschaftliche Belege. Es ist sind Recherchen unterschiedlichster Quellen. Diese Erläuterungen veranschaulichen beispielhaft und schließen alternative Sichtweisen ehrlich ein. Dennoch muss meine Kundenberatung unverbindlich bleiben. Sie ist als Angebot zu verstehen.

Rezepte:

Honig-Schoko-Cookies

Zutaten: 125 g Butter, 100 g Zucker, 200 g flüssigen Honig,

50 g Schokolade, 4 EL Milch, 350 g Mehl, 2 TL Backpulver, 2 EL Kakao, 1 TL Zimt, 1 Messerspitze Salz. Fett, Zucker und Salz schaumig rühren, Honig hinzugeben, die geschmolzene Schokolade dazu laufen lassen sowie auch die Milch. Die übrigen Zutaten hinzugeben und unter die Masse arbeiten. Den Teig zugedeckt im Kühlschrank 2 Stunden durchkühlen lassen, Kugeln von etwa 1,5 cm Durchmesser formen, eine Nuss draufdrücken, auf ein Blech setzen und bei mittlerer Hitze, Elektro ca. 180 Grad 15 Minuten backen.

 

Honigkuchen

Das Aroma eines Honigkuchens ist so umwerfend, wie die Zubereitung einfach ist.

Zutaten: 300 g Blütenhonig, 50 g brauner Rohrzucker oder weißer Zucker, 180 g Butter, 25 g Abrieb frischer Bio-Orangen und Bio-Zitronen, 4 EL Milch, 700 g Mehl, 125 g leicht geröstete Mandeln, 1 TL Lebkuchengewürz, 1 TL Ingwerpulver, 3 Eier, 1 Kastenform, 35 cm Länge.

Den Honig zusammen mit Zucker und der Butter erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Zitrusabrieb in die Honigmischung einrühren, die Milch dazugeben und etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutagen unterrühren, am Ende die Eier einrühren, in die Kastenform füllen und 75 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Nach 30 Minuten den Kuchen mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.

 

Honigkuchen mit Walnüssen und getrockneten Kirschen

Zutaten: 400 g Blütenhonig flüssig, 100 g Butter, 100 g Löffelbisquits, 100 g zarte Haferflocken, 130 g gemahlene Walnüsse, 4 TL Zimt, 1 Prise Salz, 1/2 TL Ingwerpulver, 400 g Mehl, 1 P. Backpulver, 200 ml Milch, 140 g Zartbitter Schokolade, 120 g getrocknete Kirschen, 130 g. Walnüsse, evtl. Lebkuchengewürz: Die Butter bei niedriger Hitze schmelzen, Löffelbisquit fein bröseln, Haferflocken und Gewürze unter die Maße mischen. Den Honig zusammen mit Mehl, Backpulver, der Butter-Löffelbisquit-Masse und fein gehackter Schokoladen zu einem Teig rühren, in die Springform füllen und 45 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

 

Meine Honiggesundheitspaste

Genial: ca. 300 g geschälter Ingwer, ca. 200 g Kurkuma und ca. 400 g. Bio Zitrone (mit oder ohne Schale, je nach Geschmack) zu einem Mus mixen in eine Schüssel geben und ca. 300 g. Honig unterrühren. Diese "Paste" fülle ich in Honiggläser, stelle sie in den Kühlschrank und esse davon jeden morgen einen Teelöffel. Stärkt das Immunsystem und ich bin gegen jegliche Erkrankungen gewappnet.

 
Wabenhonig

Es ist vielleicht ungewohnt, aber, ein Stück Honigwabe auf einem Teller, griffbereit für die kleine Nascherei zwischendurch, ist eine gesunde Alternative. Eine Gewohnheit, die wirklich Sinn macht. Wabenhonig enthält bis zu 30 verschiedene Zuckerarten, wie Fruchtzucker und Traubenzucker und fast 200 nachgewiesene Begleitstoffe, wie organische Säuren, Fermente, Vitamine, Aromen, Mineralstoffe und viele antibakterielle Wirkstoffe.

Der Wabenhonig ist mit wertvollen Pollen angereichert. Manche Menschen schwören auf ihre gesundmachende Kraft. Das Verzehren von Wabenhonig ist nicht nur ein süßes Vergnügen, sondern auch gesund. Auch die Lebenserwartung soll sich verlängern. Sie müssen die Wachsblöcke gut kauen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe freigesetzt werden.

Früh genug eingenommen, beugen die enthaltenen Gesundheitsstoffe Erkältungen vor. Besonders Allergiker können sich freuen, Allergien oder Heuschnupfen sollen besänftigt werden. Auch Pollenallergiker können sich im Herbst und Winter selbst immunisieren. Die antiallergene Wirkung ist einzigartig. Orangenblütenhonig beruhigt die Nerven, wirkt gegen Kopfschmerzen. Lavendelhonig hilft bei Stress und Nervosität. Kastanienhonig regt den Appetit an. Lindenblütenhonig wirkt antiseptisch und beruhigt. Bei Blähungen drei Teelöffel Apfelessig und einen Teelöffel Honig mit lauwarmen Wasser auffüllen und trinken.

 

Übrigens: Honig schadet den Zähnen keineswegs wie längst erkannt wurde. Im Gegenteil, naturbelassener Honig bringt eine Vielzahl jener Stoffe wieder in den Körper zurück, die durch denaturierte Nahrungsmittel zum Manko wurden und dadurch Karies begünstigen. Daher wirkt er sogar der Karies entgegen.  

 

Übrigens: Rund 180 Aromastoffe enthält der Honig und sie geben ihm seinen typischen, je nach Pflanzen, variierenden Geschmack. Kristallisiert ein Honig Zuhause im Glas aus, kann er im Wasserbad erwärmt werden. Dabei verflüssigt er sich wieder. Der Honig sollte allerdings nicht über 40°C erwärmt werden, da sonst fast alle heilsamen Stoffe verloren gehen.

 

Manuka-Honig - das Geheimnis der Maori

Manuka-Honig wird seit Jahrhunderten von den in Neuseeland lebenden Maoris als natürliches und hochwertiges Lebensmittel geschätzt. Auch setzt man ihn zur Desinfektion von Wunden ein. Der Zucker im Honig trocknet Wunden aus und entzieht den Bakterien die Nahrungsgrundlage.

Das Ergebnis ist etwas weltweit Einzigartiges - ein Honig mit außerordentlich hohem Gehalt an natürlichem Methylglyoxal (abgekürzt MGO).

 

Honig bei Erkältungen und

Magen-Darm-Beschwerden

Milch mit Honig oder Tee mit Honig, ist ein altes und bewährtes Hausmittel bei Erkältungen, Husten und Halsschmerzen. Etwa 180 Begleitstoffe enthält der Bienennektar nach Angaben der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA). Zu den wichtigsten gehören so genannte Inhibine, das sind Hemmstoffe wie Flavonoide. Als wichtigste Spurenstoffe gelten die beiden Flavonoide Pinocembrin, ein hitzestabiles Antibiotikum, und Kaffeesäure - es hemmt Entzündungen.  Andere Flavonoide im Honig helfen gegen Viren und werden heute auch als Mittel gegen Krebs erprobt. Acetylcholin, ein anderer wichtiger Stoff, ist eine Stickstoffverbindung, die sich günstig auf die Herztätigkeit auswirkt. Sie vermindert die Herzschlagzahl, erweitert verengte Herzkranzgefäße und hat daher eine blutdrucksenkende und herzschützende Wirkung. Tee oder Milch dürfen nicht zu heiß sein, denn ab 40 Grad verliert der Honig seine heilenden Eigenschaften. Daher sollten Sie die Milch oder den Tee immer abkühlen lassen, bevor Sie den Honig hinzugeben.

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Imkerei Kilbert
Wolfshag 14
47809 Krefeld

02151-547116

c.kilbert@freenet.de

 

oder

 

nutzen Sie unser Kontaktformular

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt